©2007-2018 by Foxware Fluri


Ätherische Öle

Vorwort

Das Wissen über ätherische Öle beruht vor allem auf Erfahrungen. In fast allen Kulturen des Altertums wurden Pflanzen, Gräser usw. zu Heilzwecken und als Opfer für die Götter verwendet. Es gibt verschiedene Herstellungsverfahren wie z.B. Wasserdampfdestillation, Kaltpressung, Extraktion, Enfleurage.

Ätherische Öle sollten unbedingt 100% naturbelassen sein. Die ursprüngliche Essenz darf demnach nicht verändert sein. Bei Ölen mit der Zusatzbezeichnung nid., nat.id. handelt es sich fast immer um synthetisch hergestellte Öle. Die naturbelassenen Öle sind wohl teurer aber dafür sind die Wirkungen auf Körper und Geist im vollen Umfang erhalten.

Ätherische Öle sollten niemals unverdünnt benutzt werden! Vor Kindern sicher aufbewahren! Sie sollten kühl und dunkel aufbewahrt werden. Ätherische Öle sind nicht frei von Nebenwirkungen. Grundsätzlich gilt, dass man ätherische Öle sparsam und niedrig dosiert anwenden soll. Ätherische Öle dürfen nicht in Kontakt mit den Augen oder den Schleimhäuten kommen. Bei der inneren Anwendung ätherischer Öle ist das Risiko von Nebenwirkungen besonders hoch. Die Aroma-Therapie ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Alles auf dieser Homepage geschriebene stellt keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar.